Schlagwort-Archive: KHG

Impressionen von der 1. Gebetsnacht zum Erhalt der KHG Hl. Edith Stein

Von Münster aus ist Saarbrücken leider zu weit weg, zumal ich an dem Tag auch arbeiten musste. Aber ich habe erfreut gelesen, daß die Gebetsnacht gut besucht war und nach dem WM-Spiel auch die Fußballfans unter den KHG-Freunden noch dazustießen. Hier gibts ein paar Impressionen. Da sieht man auch ein bißchen was von der Kapelle- die ich sehr gerne mag. Es gibt halt auch schöne moderne Kirchenarchitektur…

Besonders gefällt mir das Schlichte, fast schon Strenge der runden Kapelle und die Darstellung der Hl. Edith Stein. Die kleine Nische mit der Marienikone und den Kerzen. Sehr schön auch, wie unterschiedlich die Kapelle je nach Lichteinfall wirkt. Die Kapelle ist noch ein Grund mehr, für den Erhalt der Hochschulgemeinden im Bistum zu kämpfen!

Werbung

Geplante Schließung der KHG Saarbrücken- UPDATE

Erstmal bitte ich um Entschuldigung, daß hier Funktstille war- Internet ging nicht, und ich hatte unibedingt keine Zeit, meine Konnektivität wieder herzustellen. Jetzt aber…

Es gibt neues von der KHG- Front. Es wurde eine Internetseite geschaffen, auf der man sich registrieren kann, um über die neuesten Entwicklungen/Aktionen informiert zu werden. Aktuell: 11.06.: 1. Gebetsnacht für die KHG, beginnend nach der hl. Messe um 19:30, bis 00:00 Uhr. Die Seite findet man unter www.help-khg.de

Passende Predigt von Dr. Kreier im Kloster am Rande der Stadt. Ich weiß nicht, ob das nur ein Audio ist ober ob ich einfach ein technisches Problem habe, aber auch wenn das Bild grundsätzlich fehlen sollte und es hallt- es lohnt sich.

Ansonsten: Dr. Kreier hat dazu aufgefordert, die hl. Edith Stein (Teresia Benedicta a Cruce) zu bestürmen. Na dann, stürmt mit! Vielleicht ist die KHG in Saarbrücken (und die anderen Hochschulgemeinden im Bistum Trier) ja noch zu retten!

Facebook-Seite gegen KHG-Schließung

Es gibt jetzt eine Facebook-Seite, die sich gegen die Schließung der KHG Hl. Edith Stein in Saarbrücken wendet. Ich hoffe ja, daß noch eine Vernetzung mit anderen betroffenen Hochschulgemeinden stattfindet, statt daß da jeder alleine vor sich hin protestiert. Wir werden sehen.

Die facebook-Seite findet man hier.